Einen Tag in Afrika

Es ist Ende Januar. Von Düsseldorf aus geht der Flieger nach Las Palmas und dort dann aufs Schiff, um am nächsten Morgen den afrikanischen Kontinent zu erreichen. Ziel ist die marokkanische Küstenstadt Agadir.
Die Erwartungen sind hoch, denn schließlich habe ich mich schon seit längerem versucht auf diesen Tag vorzubereiten und fleißig im Netz recherchiert. Das erste mal auf dem afrikanischen Kontinent. Das erste mal in einem muslimischen Land. Das erste mal auf einem Souk, einem typischen Markt / Basar. Das erste mal ein Blick in diese Kultur und das erste mal auf Reisen mit der Olympus OMD EM10 Mark II.
Ich will Fotos machen, aber nicht diese Fotos die dort jeder Touri macht. Ich will die Menschen sehen und ablichten. Ich will sehen wie sie leben und es festhalten. Ich habe die Hoffnung wenigstens ein paar interessante Motive zu finden, denn eigentlich ist die Zeit vor Ort recht knapp.
Gegen 6:00 Uhr am Morgen legen wir im Containerhafen an. Es ist noch dunkel. Alles wird von den Scheinwerfern in ein gelbliches Licht gehüllt. Trotzdem herrscht schon reges Treiben an Land. Die ersten Busse und Taxis suchen sich ihren Platz um den frühen Ansturm der Touristen aufnehmen zu können und eine landestypische Musiktruppe bereitet sich vor, die Landgänger mit einheimische Klängen zu begrüssen. Die Sonne geht auf und der Tag erwacht langsam. Nach dem Frühstück wird der Containerhafen erkundet, da die geplante Tour erst nach dem Mittag startet. Leider gibt es hier aber nicht so viel zu sehen. Ein paar Arbeiter im Hafen kümmern sich um die Verzurrketten ihres Frachters, Polizisten laufen gelangweilt durch die Gegend und passen auf das man sich nicht zwischen den Containern "verirrt" und die Taxis stehen in Reih und Glied und warten auf ihre Kundschaft. Hier scheint eh alles viel ruhiger und entspannter zu sein. Stress wie wir ihn kennen scheint hier ein Fremdwort zu sein.
Nach dem Mittag fährt dann der Bus los und die gebuchte Touri-Tour beginnt. Wie üblich wird bei einigen besonderen Punkten Halt gemacht und man hat ein wenig Zeit um sich dort umzusehen. Auf der Olympus sitzt die 17mm 2.8er Festbrennweite. Eigentlich das persönliche "Standard-Objektiv" für die Kamera, aber im Rucksack ist zur Sicherheit noch das 40-150mm von Olympus/Zuiko, welches hier auch so manches mal zum Einsatz kommen soll.
Als dritter oder vierter Haltepunkt kommt der Souk von Agadir. Die Vorfreude auf viele interessante Fotos ist groß, doch nach dem zuerst geführten Rundgang kommt dieses komische Gefühl das die Erwartungen wohl etwas zu hoch sind. Die Menschen hier wissen natürlich das es ein Touristen Hotspot ist und diese dann auch relativ viel Geld dort lassen...können. Dementsprechend sind die Einheimischen recht "aufdringlich" und verlangen für alles mögliche Geld. Selbst wenn man versucht hat sie zu fotografieren. So verfliegt die eigentliche Euphorie recht schnell und wandelt sich in ein ungutes Gefühl. Die Kamera wird nicht mehr so normal gezückt und abgedrückt, sondern eher heimlich und aus der Hüfte heraus. Sonst fällt es einem irgendwie leichter das Leben auf der Strasse zu dokumentieren und festzuhalten. Erschwerend kommt noch hinzu das man nicht alleine unterwegs ist und man deswegen nach dem abdrücken nicht so einfach untertauchen kann.
Der letzte Halt des Tages ist dann die Strand-Promenade bevor es zurück an Bord geht um den Abend bei einem fantastischen Sonnenuntergang und leckerem Essen ausklingen zu lassen. Ein aufregender Tag und viele Eindrücke gehen zu Ende als das Schiff ablegt um für den nächsten Tag ein neues Erlebnis anzusteuern.

 

 

2 Comments

  1. Jacob Harris
    21/03/2019

    Sehr schöne Fotos, gute Arbeit! Welche kamera haben sie benutzt?
    VG
    Jacob

    Antworten
    1. Thorsten Koch
      09/04/2019

      Hallo Jacob,

      ich habe das erste mal nur die Olympus OMD E-m10 mit gehabt und war voll damit zufrieden.
      Sie ist klein und handlich und hat aber die Möglichkeit die Objektive zu wechseln und so flexibler zu sein.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere