Corona ist da…und nun?

Ich glaube jeder von uns hört im Moment kein anderes Wort so oft wie Corona. Der Virus hat uns inzwischen eingeholt bzw. erreicht und bestimmt momentan unseren Alltag.
Da ich ja die Fotografie immer noch nur nebenberuflich bertreibe, ich also noch einen festen Hauptjob habe, bin ich froh das ich im Moment noch arbeiten kann bzw. darf. Ich hätte vor drei, vier Monaten auch nicht daran geglaubt das ich das mal so sagen würde. Dadurch das ich tagtäglich immer noch fest eingespannt bin, merke ich noch nicht ganz so viel von der Corona Kriese. Ich habe ja immer noch meinen "gewohnten" Tagesablauf, zumindest zum größten Teil.
Trotzdem ist aber bei der Fotografie deutlich ein Einbruch zu spüren. Klar, die Leute halten natürlich jetzt erstmal ihre Taler zusammen, da ja doch recht ungewiss ist was in den ächsten Wochen und Monaten noch so alles passiert. Ich für meinen Teil versuche, wie viele andere von Euch auch, das beste aus der Situation zu machen und schau erstmal was ich vielleicht wie erneuern, verbessern und verändern kann.
So habe ich inzwischen meine Seite hier neu gestaltet, versuche meinen Instagram Account etwas aufzufrischen um so etwas mehr Reichweite zu erlangen und versuche mich hier und da ein wenig weiter zu bilden. Das Thema Kundengewinnung, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht so wirklich wie ich das in der derzeitigen Situation angehen soll, denn wie oben schon erwähnt halten die meisten jetzt ihr Geld ziemlich zusammen und da ist ein gutes Foto wohl eher zweitrangig.
Im Moment tun mir die Kollegen leid, die hauptberuflich bzw. selbstständig in der derzeitigen Situation gefangen sind und nicht wirklich wissen ob sie überhaupt überleben.
Es wird zwar viel versprochen zur Zeit, aber was, wie, für wen, alles möglich ist bzw. wer, wie, wo, welche Förderung bekommen kann ist irgendwie nicht so ganz ausgegohren. Es gibt zwar inzwischen bis zu 15.000 Euro bei Land und Bund, aber was ist später mit dem Geld wenn es aufgebraucht ist, die Firma down ist, die Steuer ruft??
Viele müssen jetzt umdenken bzw. ihre Phantasie in neue Wege lenken, aber wenn man sich so umschaut passiert das ja auch schon an vielen Ecken.
Ich persönlich denke, der Virus wird uns bzw. die Welt verändern.
Wir werden alle wieder etwas näher zusammen rücken. Es wird vielleicht auch wieder mehr gekungelt und garantiert lernen wir dadurch alles ein wenig mit anderen Augen zu sehen und auch wieder etwas mehr zu schätzen. Nicht nur die matteriellen Dinge, sondern auch diese Dinge die wir alle irgendwie aus den Augen verloren haben. Wertschätzung, Respekt, Nächstenliebe, persönlicher statt virtueller Kontakt, um nur einige zu nennen.
Klar das was Ihr hier gerade lest ist "nur" meine persönliche Meinung, über die ich aber garantiert auch in ferner Zukunft, wenn ich in ein paar Jahren vielleicht diesen Beitrag nochmals lese, entweder schmunzeln kann oder nochmals ganz tief in mich gehe und darüber nachdenke. Zur Zeit kann das leider keiner genau vorhersagen.
Wie seht ihr das bzw. wie ist Eure Meinung dazu? Schreibt doch einfach mal was dazu in die Kommentare und vor allem bleibt alle gesund.

Veröffentlicht in Uncategorized.