Ford Track Day auf dem Bilster Berg

 

Ford Track Day auf dem Bilster Berg

Der Bilster Berg, eine Test- und Rennstrecke mitten im wunderschönen Teutoburger Wald. Ford Performance, der Begriff für Optik, Tuning und Leistung bei Ford.
Beides zusammen gebracht ergibt den Ford Track Day, der einmal im Jahr von den Ford Performance Dealern, Fordstore Hagemeier, Fordstore Fiekens und Ford Gentrup veranstaltet wird. Hier können Ford Fahrer ihre Fahrzeuge
über die Rennstrecke jagen und selber echtes Rennfeeling im eigenen Fahrzeug erleben.

Für mich war es das erste mal das ich dabei sein durfte und eigentlich eher Zufall das ich die Chance dazu bekam. Um es kurz zu machen, bei einem Besuch des Fordstore Hagemeier in Halle, wo ich den letzten der fünf Mustangs aus der Limited Edition mit JP-Performance ablichten durfte, habe ich von dem Event erfahren und dann den Geschäfstführer, Herrn Qaukernack, gefragt ob ich bei dem Event fotografieren dürfe.

Am 24.09. war es dann soweit und ich machte mich auf den Weg zum Bilster Berg. Die schon anwesenden Fahrzeuge zeigten die Vielfalt die einen an diesem Tag erwarten würde. Vom Ford Fiesta ST, über Ford Focus RS bis zum Mustang bzw. Shelby GT350 war echt so einiges vertreten was Leistung unter der Haube hat und aus dem Hause Ford stammt.
Für mich sollte es auch zusätzliche eine neue Erfahrung beim fotografieren sein, denn ich wollte diese Chance nutzen so genannte Mitzieher Aufnahmen zu üben und zu verbessern.
Hierfür hatte ich mich vorher bezüglich der Einstellungen und Funktionen meiner Olympus Kameras informiert und mich bewusst auf dieses neue Terrain begeben. Im Gepäck bzw. Gebrauch hatte ich hierfür meine "alte" OMD E-M1 mit einem adaptierten Zuiko 70-300mm Objektiv und meine OMD E-M1 Mark II mit dem Zuiko 12-40mm 2.8 aus der Pro Reihe. Zu meiner eigenen Überraschung musste ich nachher feststellen das die umgekehrten Kamera-Objektiv Variationen besser liefen. Also das 70-300 an der OMD E-M1 Mark II und das 12-40mm 2.8 Pro an der OMD E-M1.

Das ich an diesem Tag jede Menge Ausschuss produzieren würde, war mir von vornherein klar und so schaffte ich es glatt in knapp 5 Stunden zwei 64GB SD-Karten zu füllen. Brauchbar sind von der Vielzahl der Aufnahmen aber maximal 30 Prozent dachte ich mir von Anfang an. Das lag auch daran das ich fast ständig im Serienaufnahme Modus fotografiert habe um so den "perfekten" Augenblick nicht zu verpassen.

Was für mich absolutes Neuland war bei dieser Art der Fotografie, war der Tracking Fokus an meinen Olympus Kameras. Es hat auch etwas gedauert bis ich damit klar kam, aber dafür war der Tag ja auch
gedacht...um zu lernen und zu probieren. Dadurch das ich ja offiziell als Fotograf für Fordstore Hagemeier auf
der Liste stand, bekam ich eine Fotografen-Weste von der Rennleitung am Bilster Berg und konnte mich damit recht frei auf der Rennstrecke bewegen. So hatte ich die Möglichkeit auch an einigen Punkten stehen zu dürfen, wo ich doch recht nah am Geschehen war und einen guten Blickwinkel auf die Strecke hatte um dort die jeweiligen Fahrzeuge
einzufangen.

Beim Bildercheck zuhause, bzw. beim aussortieren habe ich dann feststellen müssen das ich mit meinen angestrebten brauchbaren 30 Prozent doch recht schlecht lag. Die eigentliche Auswahl fiel nachher doch glatt nur auf ca. 10 Prozent der Bilder die ich gemacht hatte. Trotzdem sind etliche gute Bilder dabei, wie ich selber finde, die in nächster Zeit die Ehre einer weiteren Bearbeitung bekommen.

Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr und hoffe dann auch wieder dabei sein zu dürfen. Dann aber zusätzlich mit einem eigenen Helm, denn dieser fehlte mir für weitere Aktivitäten. Vielleicht nimmt mich ja dann mal jemand in seinem Auto mit und ich kann während der Fahrt ein paar Fotos machen.

 

 

Veröffentlicht in Cars and bikes und verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , .