Endlich mein Weihnachtsgeschenk von 2017 eingelöst

Als ich am Montagmorgen mein Mail-Postfach öffne, sehe ich endlich die Bestätigung für den Citywalk mit blauer Stunde von der Fotosafari. Nach dreimaligem Absagen bzw. verschieben, sollte es nun endlich klappen. Ich kann am folgenden Samstag endlich den Workshop in Anspruch nehmen. Ich hatte den Workshop 2017 als Gutschein von meiner besseren Hälfte zu Weihnachten geschenkt bekommen.

Die Webseite Fotosafari.de bietet deutschlandweit verschiedene Kurse an und der Citywalk sollte ein Kombi-Workshop aus Streetphotography, Architektur und der Fotografie zur blauen Stunde sein. Klingt gut dachte ich mir zu Anfang, doch leider gab es das Problem mit dem passenden Termin, natürlich auch meinerseits. Wenn ich denn mal endlich einen für mich passenden Termin gefunden hatte, wurde dieser Seitens des Veranstalters abgesagt bzw. verschoben.

So gingen dann fast zwei Jahre ins Land, in denen ich mich natürlich auch fotografisch verändert bzw. weiterentwickelt habe. Somit waren meine Erwartungen an den bevorstehenden Samstag in Münster recht gering und unbedarft.

Die Gruppe bestand aus 4 Teilnehmern, was ich eigentlich, im nachhinein, recht gut fand. Wir waren alle auf einer Wellenlänge und hatten somit wirklich Zeit und Ruhe um uns gegenseitig auszutauschen, was den Spaßfaktor erheblich förderte. Der Kursleiter, Peter Wiegel, von Studio Wiegel in Münster, führte uns durch die Innenstadt, lenkte uns hier und da auf bestimmte Motive und brachte so den ein oder anderen dazu "seine" Motive zu finden. Dabei beantwortete er natürlich auch technisch spezifische Fragen, gab aber eher immer wieder den Anstoß bestimmte Motive zu finden und zu sehen. Es ging also bei dem Workshop um das eigentliche Fotografieren in der Praxis und weniger in der Theorie.

Bei der anschließenden Bildbesprechung im Studio, wurden die Speicherkarten der Teilnehmer eingesammelt und alle Bilder gemeinsam gesichtet, besprochen und einige sogar auf die Schnelle in Adobe Bridge bzw. Camera RAW bearbeitet.

So konnte man sehen wie unterschiedlich die selben Motive gesehen und umgesetzt wurden, sich natürlich untereinander fleißig austauschen und sehen was eigentlich noch alles aus den jeweiligen Bildern heraus geholt werden kann. Denn ein Foto kommt so gut wie nie fertig aus der Kamera, sondern bedarf fast immer noch einer gewissen Zuwendung.

Alles in allem muss ich sagen das der Samstag recht kurzweilig war und jede Menge Spaß bereitet hat. Jeder der sich für solche Kurse interessiert, sollte sich mal auf der Seite von Fotosafari.de umschauen, denn das Konzept dahinter ist interessant und macht Spaß...zumindest in Münster.

 

Alle Bilder wurden an dem Tag mit meiner Olympus OMD E-M10 Mark II gemacht. Objektive waren hierbei jeweils das Olympus Zuiko 12-40mm 2.8 pro, Olympus Zuiko 17mm 1.8 und das 7Artisans 7,5mm 2.8.

[myalbum album="ZXdPdGynpgi9"]

 

Posted in Uncategorized and tagged , , , , , , , , , , , .

2 Comments

  1. Klasse Beitrag mit einem dicken Paket sehr gelungener Ergebnisse – ganz herzlichen Dank dafür! Lieber Gruß, Peter

Comments are closed.