Porsche Speedster

 

Porsche Speedster

Wer Porsche und Speedster hört, der denkt meistens unweigerlich an
James Dean. Dieser verunglückte zwar in (s)einem Porsche 550 Spider,
tauschte aber wenige Tage zuvor seinen 356er Speedster gegen selbigen
ein.

Auf der IAA 1987 stellte Porsche eine Designstudie des Porsche
Speedster auf Basis des 911 vor. Diese Studie schlug so dermassen ein
das Porsche nicht anders konnte, als diese Studie weiter zu entwickeln
und ein Serienfahrzeug zu konzipieren. 1989 kam der 911 Speedster auf
den Markt. Den gab es in zwei verschiedenen Versionen, in schmal und in
breit. Während die schmale Version aus der Serienkarosse bestand, bekam
die breite Version noch die Bezeichnung WTL, was für "Werks Turbo Look"
stand.

Wieviele Speedster genau produziert wurden ist nicht zu 100 Prozent
bekannt, es wird meistens von insgesamt 2103 Fahrzeugen gesprochen.
Hiervon sind nur 161 Stück in der schmalen Version gebaut worden. Von
den 2103 Fahrzeugen, wurden 650 Stück (647 Stück als WTL und 3 Stück in
schmal) in der Länderkennung Deutschland gebaut. Jetzt aber genug zur
Geschichte und über Stückzahlen.

Marc, vom Youtube Kanal Autoquartett, hatte mal wieder die Möglichkeit
Drohnenaufnahmen von einem solch seltenen Stück zu machen und holte
mich dann für die Fotos mit ins Boot. Ähnlich wie beim schwarzen 911
Turbo, den wir die Woche davor abgelichtet hatten (der Bericht dazu
wird  in den nächsten Tagen ebenfalls folgen),
war es auch hier wieder eine kleine Spontanaktion. Freitags die
Nachricht per Whatsapp, schnell
überlegt wo man Fotos machen könnte und Samstags dann auf Abruf zur
Location und "mal eben schnell" parallel zu den Drohnenaufnahmen Fotos
machen.
Eigentlich klappt das bisher immer recht gut und ich hoffe das wir so
noch so einige nette Fahrzeuge zusammen ablichten können. Spontan
klappt sowieso meistens am besten.

Vom Equipment her, war ich mal wieder recht minimalistisch unterwegs.
Meine Olympus OMD E-M1 mit dem 12-40mm Pro Objektiv auf meinem
Alu-Stativ und die kleine Olympus OMD E-M10 Mark II mit dem 17mm 1.8
Pro Objektiv für die Detailaufnahmen am Handgelenk.

Auch wenn sich diese Equipment Kombination inzwischen immer mehr
bewährt, so wird es hierbei in den nächsten Tagen ein paar Änderungen
geben. Das Alu-Stativ wird einem Rollei C1 Carbon Stativ weichen
müssen, welches ich gerade im Sale bestellt habe und da ich schon seit
längerem auf eine andere Kamera "schiele", wird auch hier etwas neues
bzw. zusätzliches Einzug halten.
Um es schon mal vorweg zu nehmen, da ich mit der OMD E-M1 recht
zufrieden bin und ich bei meiner Olympus Schulung Anfang Juni den
Nachfolger, die OMD E-M1 Mark II kennenlernen durfte, habe ich mir
diese gerade angeschafft. Einen kleinen Bericht dazu findet ihr hier.

Inzwischen hat Marc auch sein Youtube Video zu dem Speedster
fertiggestellt. Hier kommt ihr zu seinem Kanal und hier dann direkt zum
besagten Video.

 

Posted in Cars and bikes and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , .